Autoscheiben tönen: Gesetze, Strafen, Techniken, 8 Vorteile, Kosten (2023)

Scheibentönung ist eine Methode, Glasscheiben zu verdunkeln,

um Sonneneinstrahlung zu reduzieren, die durch Autoscheiben eindringt.

Gleichzeitig bietet Scheibentönen nicht nur einen visuell optischen Vorteil. 

In diesem Artikel erfahren Sie, welche weiteren Probleme getönte Autoscheiben lösen?

Inhalte

  • Was bringt Scheibentönung?
  • Die wichtigsten Vorteile für Fahranfänger!
  • HOW TO: Scheiben tönen selber machen?
  • Wie lange hält eine Tönungsfolie?
  • Darf ich bei Leasingfahrzeugen Scheiben folieren?
  • Welche Vorteile hat das für die Umwelt
    • Elektroauto: Wie sich die Klimaanlage Mehrverbrauch auf die Reichweite auswirkt?
  • Wie darf die Tönungsfolie gereinigt werden?
  • Scheibentönung: Wichtiger Aspekt bei der Autopflege
  • Wie verhält sich die Tönungsfolie im Winter?
  • HOW TO: Alte Tönungsfolie entfernen?
  • Gesetzliches beim Scheiben tönen
    • TÜV Einträge für Scheibentönung
    • Was ist gesetzlich erlaubt?
    • Strafen bei Verstoß
    • Getönte Scheiben versichern
  • Scheiben tönen: 8 Vorteile für ihr Auto
  • Fazit
  • Profi Meinung zu Scheibentönung von Autofenstern

Lass uns direkt einsteigen:

Welche Techniken gibt es?
Die meist verwendeten Arten des Tönens sind entweder Tönungsfolien oder Werkstönung
  • Scheibentönung: Dabei wird eine spezielle Tönungsfolie auf die Innenseite der Scheiben geklebt. Diese Art der Folierung wird am meisten genutzt.

Die Tönungsfolie wird häufig in Autos verwendet, um die Hitze Einwirkung der Sonne zu reduzieren und die Insassen vor schädlichen UV-Strahlen zu schützen.

Scheibentönung mit 85% bis 95 % Tönungsgrad reduziert die Sonneneinstrahlung um ca. 60-70 %. Der Sichtschutz von der Außenseite ist perfekt, und niemand kann sehen, was sich auf der Rückbank oder im Kofferraum befindet.
  • Werkstönung: Das ist ein Verfahren zum Verdunkeln der Autoscheiben. Dabei werden die Fahrzeugscheiben demontiert und durch getönte Originalscheiben ersetzt.
Mit Werkstönung ausgestattete Autofensterscheiben bieten keinerlei Splitterschutz im Falle eines Glasbruches bei einem Unfall und filtert im Allgemeinen sehr wenig UV-A-Strahlen.
Autofenster verdunkeln: Tönungsfolie oder Werkstönung?

Wussten Sie, dass werks getönte Scheiben das Auto nur verdunkeln und minimalen UV-Schutz bieten? 

 

Eine Werkstönung ist eine reine optische Lösung, wo der Aufpreis beim Fahrzeugkauf 3 bis 5 mal teurer ist als die Umrüstung mit professioneller Tönungsfolie!

 

Achtung: Bei vom Werk getönten Autoscheiben ist es wie bei einer billigen Sonnenbrille, bei der sich die Pupillen öffnen und ungefilterte UV-A-Strahlung durch die Werkstönung ungehindert durchdringen können. 

 

Diese Gefahr besteht übrigens auch bei anderen Arten von Schatten im Fahrzeuginnenraum, wie z.B. Sonnenblende mit Saugnäpfen etc.

 

Tönungsfolie sind aufgrund des Hitze- und des nahezu vollständigen Strahlenschutzes eine  Werkstönung vorzuziehen. 

 

Selbstverständlich können getönte Folien auch auf bestehende Werkstönung aufgebracht werden.